Achtungserfolg für die Zersiedelungsinitiative

Trotz grossem Effort der Jungen Grünen und Grünen und dem breiten Unterstützungskomitee hat es der Zersiedelungsinitiative nicht für ein JA gereicht. Auch im Kanton Solothurn wurde die Initiative mit 63.84% abgelehnt.

Obwohl die Zersiedelungsinitiative abgelehnt wurde, ist den Jungen Grünen und den Grünen ein wichtiger Achtungserfolg gelungen. Über ein Drittel der Stimmbürger*Innen konnten von der Initiative überzeugt werden. Noch wichtiger ist, dass eine breite Diskussion über die Zersiedelung geführt wurde und das Problem breit anerkannt ist.

Niemand kann behaupten, dass die Zersiedelung kein Problem darstellt.
Es ist wichtig, dass wir uns dagegen einsetzen, gerade in unserem Kanton ist dies ein schwerwiegendes Thema. Die Einsicht, dass der Boden nicht nachwächst, wird sich durchsetzen.

Vielen Dank für deine Unterstützung!
Wir möchten uns recht herzlich bei allen Unterstützer*innen bedanken!
Trotz sehr begrenzter Mittel und Ressourcen konnte eine sichtbare Kampagne geführt werden. Das wäre ohne das Engagement der unzähligen Einzelpersonen nicht möglich gewesen.