Die Grünen haben entschieden: Sie beteiligen sich an den Regierungsratswahlen

Das Resultat war sehr deutlich: Mit 24:0 Stimmen bei zwei Enthaltungen haben die Grünen des Kantons Solothurn beschlossen, zu den Regierungsratswahlen vom 12. März 2017 anzutreten und eine Kandidatin oder einen Kandidaten ins Rennen zu schicken. Wer es sein wird, ist noch offen. Mit ihrer Kandidatur signalisieren die Grünen, dass sie bereit sind, auf Regierungsebene Verantwortung zu übernehmen. Sie sind überzeugt, dass grüne Anliegen in der Regierung mehr präsent sein müssen und dass eine Vertretung der Grünen den Kanton voranbringt. Die Sektionen sind nun aufgerufen, Nominationen vorzuschlagen. Die Entscheidung fällt Ende Oktober oder Anfang November: Der Vorstand wird den präzisen Termin noch festlegen und kommunizieren.

14233199_10154458268818516_865879779470337662_n

Der erste Teil der Mitgliederversammlung vom 8. September in Solothurn war dem Schlussspurt zur Initiative Grüne Wirtschaft gewidmet. Zu Gast war Nationalrätin Christine Häsler (Grüne BE). Sie ermutigte die Anwesenden, im persönlichen Gespräch und auf den verschiedenen Medien für die Initiative einzustehen: „Es geht“. Das Ziel der Initiative wird von breiten Kreisen in der Bevölkerung, Wirtschaft und Wissenschaft geteilt und ist machbar: Bis 2050 so zu wirtschaften, dass der ökologische Fussabdruck dem entspricht, was eine Erde nachliefern kann. Heute verbrauchen wir Energie und Rohstoffe, als ob wir drei Erden hätten.