Erfolgreiche Fledermaus-Exkursion

Glück gehabt! Trotz drohendem Regen nahm eine ansehnliche Schar von Interessierten am Abend des 29. August 2012 an der von den Grünen organisierten öffentlichen Fledermaus-Exkursion teil.

Das Risiko wurde belohnt! Gleich zu Beginn des Anlasses konnten über dem Tümpel beim Schützenmattschulhaus einige Zwergfledermäuse beobachtet werden. Spezielle Detektoren machten deren Laute hörbar. Während einiger Tropfen vermittelte Rahel Fäh unter dem schützenden Dach des Schulgebäudes viel Wissenswertes über diese geheimnisvollen Tiere. Dann ging es der Aare entlang zur Emme-Mündung – leider schafften es nicht alle Teilnehmer bis dort. Bereits unterwegs sprachen die Detektoren immer wieder an, insbesondere dort, wo der Aareweg durch die Bäume tunnelartig überdacht wird. Rahel Fäh gelang es oft, Tiere mit einem Scheinwerfer sichtbar zu machen. Bei der Emme-Mündung streiften Wasserfledermäuse knapp übers Wasser und waren mit ihren weissen Bäuchen im Schein der Lampe besonders gut erkennbar. – Unter den Teilnehmenden waren auch einige Schülerinnen aus Langendorf, in deren Klasse das Thema «Fledermäuse» gerade im ordentlichen Unterricht behandelt wurde.