Die Grünen fassen einstimmig die Parolen für die kommenden Abstimmungen

Nein zur Unternehmenssteuerreform III, Nein zum Nationalstrassenfonds NAF, Ja zur erleichterten Einbürgerung von Ausländerinnen und Ausländern der 3. Generation: Die Mitgliederversammlung der Grünen fasste die Parolen für die nationalen Abstimmungen vom 12. Februar einstimmig. Zur Steuerreform ging der Parolenfassung ein Podium voraus, in dem die beiden Regierungsratskandidatinnen Marianne Meister (FDP, pro) und Brigit Wyss (Grüne, contra) die Begründungen für ein Ja bzw. ein Nein umfassend darstellten und anschliessend in die Diskussion einstiegen. Dabei zeigte sich, dass beide Kandidatinnen am heutigen Regierungsrat Kritik üben. Durch den Abend führte Daniel Urech, Kantonsrat der Grünen aus Dornach und Mitglied des kantonalen Vorstands.

Hier die Berichte in der Solothurner Zeitung, dem Grenchner und Oltner Tagblatt vom 18.1.2017: http://www.oltnertagblatt.ch/solothurn/kanton-solothurn/regierung-in-der-kritik-auch-von-der-fdp-130858642

http://www.solothurnerzeitung.ch/solothurn/kanton-solothurn/gruene-sind-sich-bei-parolen-einig-130858753