Der Bundesrat hat am 18. März 2020 beschlossen, für alle hängigen eidgenössischen Volksbegehren (Volksinitiativen und fakultative Referenden) die Sammel- und Behandlungsfristen während einer begrenzten Zeit stillstehen zu lassen.

Es ist vom 21. März bis am 31. Mai nicht erlaubt, Unterschriften zu sammeln, und zwar nicht nur in der Öffentlichkeit, sondern auch bei sich im Haushalt. Deshalb stehen hier keine Unterschriftenbögen mehr zur Verfügung. Wir tragen diese Massnahmen mit und danken für das Verständnis.