Iris Schelbert kandidiert erneut für den Oltner Stadtrat

Foto_Iris_Schelbert

Sie sei lange nicht sicher gewesen, ob sie noch einmal antreten wolle, bekannte Stadträtin Iris Schelbert am Parteianlass der Grünen Olten vom 10. August, der zugleich ein Sommerfest im Garten war. Aber die Geschehnisse der jüngsten Vergangenheit hätten ihre politischen Lebensgeister noch einmal so richtig geweckt. Vieles, was die Grünen als wichtig und wertvoll erachten, sei in Olten dem Spardruck zum Opfer gefallen: die Stadtentwicklung, die Umweltfachstelle, anständige Anstellungsbedingungen für städtische Angestellte und vieles mehr. Durch die anstehende Verkleinerung des Parlaments werde es gerade für die kleinen Parteien schwieriger werden, sich politisch einzubringen, weshalb es umso wichtiger sei, die grüne Stimme im Stadtrat zu erhalten.

Die Grünen teilen Iris Schelberts Ansicht, dass grüne Politik heute wichtiger ist denn je. Die Sicherung unserer Lebensqualität und unserer Lebensgrundlagen für kommende Generationen ist angesichts der andauernden Klimaveränderung mit all ihren katastrophalen Folgen und einer zunehmenden wirtschaftlichen Unsicherheit von allergrösster Bedeutung.

Iris Schelbert hat in der politischen Arbeit als Stadträtin ihre Rolle gefunden und hat Freude daran. Sie scheut sich nicht, unbequeme Fragen zu stellen, sie legt auch mal den Finger in die Wunde und bohrt hartnäckig nach, wo es ihr wichtig erscheint. Sie hat keine Angst vor Konfrontation und Diskussionen und sie würde gerne weiterhin nahe bei den Menschen von und in Olten blieben. Schelbert hat ihre politischen Führungsqualitäten mit der Überführung der Stadtpolizei in die KAPO und der Neubildung der Abteilung Ordnung und Sicherheit unter Beweis gestellt. Sie freut sich nun auf die Arbeit in einer anderen Direktion.

Nach der offiziellen Nomination durch die Anwesenden sagte Iris Schelbert, sie freue sich auf einen ehrlichen, motivierten und lustvollen Wahlkampf. Sie bedankte sich bei Fraktion, Partei, den parteipolitisch Aktiven im Hintergrund und nicht zuletzt ihrer vollzählig anwesenden Familie für ihre grosse Unterstützung auf ihrem Weg.

(Medienmitteilung der Grünen Region Olten vom 11.8.2016. Text: Myriam Frey Schär)