Felix Wettstein tritt am 4. April 2018 als Grünen-Präsident zurück

Felix Wettstein, Olten, Präsident der Grünen Kanton Solothurn, hat der Partei seinen Rücktritt als Parteipräsident per 4. April 2018 bekannt gegeben. An diesem Termin wird die ordentliche Jahresversammlung der Grünen stattfinden. Wettstein leitete die Kantonalpartei seit sechs Jahren: Vier davon im Co-Präsidium mit der heutigen Regierungsrätin Brigit Wyss, die letzten zwei Jahre alleine. Er hat diesen Rücktritt bereits vor einem Jahr angekündigt. Der Zeitpunkt für einen Wechsel sei jetzt günstig, nach Abschluss des intensiven Wahljahres 2017 und dem Einrichten eines Teilzeitsekretariats für die Kantonalpartei. Die künftige Präsidentin oder der Präsident soll genügend Vorlaufzeit für die Organisation der nationalen Wahlen vom Oktober 2019 haben.

„Es ist ein wunderbares Gefühl, auf dem Höhepunkt den Stab übergeben zu können“, äussert sich Felix Wettstein. „Das Jahr 2017 war für uns Grüne im Kanton Solothurn das erfolgreichste Jahr unserer 32 Jahre dauernden Geschichte. Erstmals sind wir Grünen in der Regierung, und erstmals sind wir jetzt auch im Präsidium des Kantonsrats vertreten.“ Seit Jahresbeginn bekleidet Daniel Urech, Dornach, das Amt des zweiten Vizepräsidenten.

Felix Wettstein freut sich darauf, als Kantonsrat und Mitglied der Finanzkommission noch manches heisse Eisen zu schmieden und weiterhin mit viel Energie für die Werte der grünen Politik einzustehen. Der Vorstand hat bereits Ende Jahr eine Findungsgruppe eingesetzt, damit er der Parteiversammlung im April einen Wahlvorschlag unterbreiten kann. Die Sektionen sind aufgerufen, Interessierte zu melden. In Frage kommt auch ein Co-Präsidium.