Sessionsvorschau November 2017: Die Jugend im Zentrum

von Daniel Urech, Kantonsrat Grüne, Dornach

Immer im November ist es wieder soweit: Am Jugendpolittag erhalten junge Menschen die Möglichkeit, sich den Politbetrieb des Kantons von innen anzusehen. Jeweils am Nachmittag des ersten Sessionsmittwochs diskutieren sie zusammen mit Kantonsratsmitgliedern Themen, die sie interessieren. Für uns Politikerinnen und Politiker ist das jeweils sehr interessant. Die Grünen unterstützen eine gute politische Bildung, welche die jungen Menschen dazu befähigt, kritische und interessierte Mitbürgerinnen zu werden. Die Demokratie lebt letztlich davon, dass sich möglichst viele Menschen an der res publica – der öffentlichen Sache – beteiligen.

Der Zufall will es, dass in dieser Session ein grüner Auftrag vom Kantonsrat behandelt wird, der ebenfalls die Jugend ins Zentrum rückt. Bisher ist es Tradition, dass anlässlich der Eröffnung einer Legislatur (also alle vier Jahre, wenn der Kantonsrat erstmals nach den Wahlen in neuer Zusammensetzung tagt) das älteste Mitglied des Kantonsrats eine Eröffnungsrede halten kann. Der Auftrag Daniel Urech (Grüne, Dornach): Legislatureröffnung durch Alt und Jung möchte, dass zusätzlich auch das jüngste Kantonsratsmitglied eine Eröffnungsrede halten kann. Dies könnte ohne die Änderung irgendeines Reglements oder eines Gesetzes durch einen einfachen Beschluss der Ratsleitung vorgesehen werden. Politik hat zwar immer auch mit der Vergangenheit zu tun, sie wird aber für die Zukunft gemacht Es wäre deshalb ein richtiges Symbol, dass die junge Generation zur Legislatureröffnung ebenfalls zu Wort kommt!