Liebe Kolleginnen und Kollegen der Grünen Kanton Solothurn

Mit diesem Schreiben möchte ich meine Kandidatur für die Wahl als Ständerat des Kantons Solothurn anmelden und begründen.

2019 ist Klimawahl. Es wird sehr wichtig sein, dass in beiden nationalen Kammern die Vertretung derjenigen gestärkt wird, die ohne Wenn und Aber für ehrgeizige Klimaschutzziele der Schweiz einstehen. Ich mache seit mehr als 30 Jahren Politik für die Grünen. Die Klimathematik und die Fragen der Grenzen des Wachstums waren für mich von Beginn an zentral. Das Konzept der Nachhaltigen Entwicklung, welches ökologische und ökonomische Sorgsamkeit mit sozialer Gerechtigkeit verbindet und sich dabei der globalen Verantwortung bewusst ist, war und ist mein politischer Kompass. Es ist aus meiner Sicht sehr entscheidend, dass diese Haltungen in der kommenden Legislatur auf nationaler Ebene gerade auch im Ständerat präsenter sind. „Klimawahl“ ist der Schlüssel nicht nur für die nationale Energie- und Verkehrspolitik, sondern beispielsweise auch bei den Reformen der Sozialversicherungen, in der Wirtschaftspolitik oder in Fragen der Steuergerechtigkeit.

Ich bin überzeugt, dass ich den Kanton Solothurn gut werde vertreten können. Für einen eher kleinen Kanton ist die Standesstimme anteilmässig noch gewichtiger als in der grossen Kammer. Solothurn ist ein Scharnier-Kanton zwischen den grossen Agglomerationen und den Sprachregionen. Er kann vermitteln und Brücken bauen. Eines meiner besonderen politischen Interessen gilt der Frage, wie wir Föderalismus und kantonsübergreifende, manchmal auch länderübergreifende Zusammenarbeit vereinen können. Dafür will ich mich noch vermehrt einsetzen, zum Beispiel in der Raumplanungs-, Bildungs-, Gesundheits- und Finanzpolitik.

Sechs Jahre lang war ich euer Kantonalpräsident, seit neun Jahren politisiere ich inzwischen im Kantonsrat. Seit langem vertrete ich die Grünen Kanton Solothurn als Delegierter oder Ersatzdelegierter an der DV der Grünen Schweiz. Die nationalen Themen sind mir vertraut, und ich verfolge sie seit meiner Jugendzeit intensiv. Als „Chefredaktor“ des Bildungs-Positionspapiers der Grünen Schweiz habe ich vor inzwischen rund 13 Jahren einen Akzent setzen dürfen.

Mir ist bewusst, dass der Ständerat eine hohe Hürde ist, zumal die beiden bisherigen Solothurner Vertreter wieder antreten. Mit meiner Kandidatur möchte ich gleichwohl signalisieren, dass es an der Zeit ist, dass ein erfahrenes und breit vernetztes Mitglied der Grünen antritt. Die Wahlberechtigten des Kantons – quer durch alle Lebenseinstellungen, Generationen und Regionen – sollen eine echte Auswahl haben. Und meine Partei, die Grünen Kanton Solothurn, soll gestärkt aus den Wahlen im Herbst 2019 hervorgehen, idealerweise mit einer Vertretung in Bundesbern. Mit eurer Unterstützung setze ich alles daran, dass wir diese Ziele erreichen.

Felix Wettstein


Felix Wettstein wurde am 3. April 2019 einstimmig als Ständeratskandidat nominiert.

Mehr zu Felix Wettstein auf seiner Webseite.