Umgang mit LQBTQPI* Menschen

Auch dieses Jahr bieten die Grünen wieder einen Schulungstag an, diesmal zum Thema „Umgang mit LQBTQPI* Menschen“. Eingeladen sind alle Mitglieder der Grünen und Sympathisanten.

Wann: 1. Juli 2017, 10:15 Uhr bis 14:00 Uhr
Wo: Stadthaus Olten, Raum 406

Als Referenten konnten wir gewinnen:

  • Maria von Känel ist die Geschäftsführerin von regenbogenfamilien.ch, dem Dachverband und damit Interessenvertreter aller nicht ausschliesslich heterosexuellen Familien.
  • Sascha Rijkeboer hat eine Maturaarbeit geschrieben mit dem Titel «Ich bin trans* und muss aufs WC».
  • Pascal Omlin ist Philosophie und Politikstudent und beschäftigt sich mit Diskursstrategien und Argumentationslinien im Umgang mit diskriminierenden Aussagen und Political Correctness.

Ablauf

In einem ersten Teil des Schulungstages werden wir uns auf den theoretischen und rechtlichen Aspekt der Thematik konzentrieren und Fragen behandeln wie „Braucht es eine Homo-Ehe?“, „Wo findet Diskriminierung heute statt?“ oder „Was kann die Politik leisten?“.

In einem zweiten Teil werden wir eher auf praktische Fragestellungen eingehen und von Herausforderungen im Leben nicht heterosexueller Personen hören, über Sinn oder Unsinn von Political Correctness nachdenken und Gesprächsstrategien im Umgang mit diskriminierenden Argumenten oder Hate Speech diskutieren.

Die Veranstaltung findet im Stadthaus in Olten statt, 7 Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Es wird eine Mittagspause geben, für Sandwiches als Verpflegung ist gesorgt. Damit eine bessere Planung möglich ist, wäre es ideal, sich bis am 29. Juni an unter der Emailadresse f.luethi@protonmail.ch anzumelden.