Umweltrating: Brigit Wyss top – wiederkandidierende Regierungsräte flop

Medienmitteilung der Grünen Kanton Solothurn.

Text: Felix Wettstein.

Ein Mitglied der Grünen, das selber nicht zu den Wahlen antritt, hat aus eigenem Antrieb ein vollständiges Umwelt-Rating mit allen Kandidatinnen und Kandidaten für Regierungs- und Kantonsrat erstellt. Als Grundlage dienten ihm die Antworten der Wahlhilfe „Smartvote“: Je vier Fragen in den Themen Umwelt/Energie und Verkehr sowie die Frage zur Entwicklung der Budgetposition „Umweltschutz“ flossen in die Bewertung ein.

Bei den Kandidierenden für den Regierungsrat fällt der grosse Vorsprung von Brigit Wyss (Grüne) auf: Sie lässt auch Susanne Schaffner (SP) und Nicole Hirt (GLP) deutlich hinter sich. Diese beiden Kandidatinnen sind immerhin im hellgrünen Bereich, d.h. bei über 67% Umweltfreundlichkeit. Auffallend tiefe Werte und damit eine geringe Umweltaffinität offenbaren alle drei wiederkandidierenden Regierungsräte: Sie kommen nur gerade auf 22-29%. Noch schlechter schneiden die beiden neu kandidierenden Bürgerlichen ab.

Kantonsrat: Erwartetes und Verblüffendes

Ein Grossteil der Kandidatinnen und Kandidaten für den Kantonsrat haben die Fragen der Wahlhilfe „Smartvote“ ebenfalls ausgefüllt und können darum nach dem gleichen Massstab auf ihre Haltung zu Umweltfragen überprüft werden. Der erste Eindruck entspricht den Erwartungen: Am besten schneiden die Kandidierenden der Grünen und der Jungen Grünen ab, gefolgt von jenen der Jungen SP und der SP. Am anderen Ende der Skala jene der SVP und der FDP. Die Tabellen zeigen aber auch, dass es durchaus innerhalb der Parteien ein Spektrum gibt. Über den ganzen Kanton betrachtet hat jede Partei zumindest einzelne „Ausreisser“. Das ist sicher ein gutes Zeichen: Es gibt nirgendwo eine strenge Parteidoktrin. Auffallend aber auch, dass etwa in der Amtei Thal-Gäu keiner der kandidierenden Grünliberalen nur schon in den hellgrünen Bereich vorstösst. Gleiches gilt für die EVP in der Amtei Solothurn-Lebern. Beide Parteien geben sich gerne umweltbewusst.

Tabellen: Umwelt-Rating der Kandidierenden für den Kantonsrat, nach Wahlkreisen (Amteien):