Wohl der kürzeste Auftrag im Kantonsrat, der je eingereicht wurde

Felix Lang, Kantonsrat Grüne, Lostorf | 15.03.2014

Am 31. August diskutierte der Kantonsrat die Antwort des Regierungsrates auf eine Interpellation zum Stand der Regionalisierung des Zivilschutzes. Eine der Fragen war jene nach den Vor- und Nachteilen einer gesamtkantonalen Lösung. Die Antwort der Regierung zeigte, dass es eigentlich nur Vorteile gibt.

Kantonsrat Felix Lang (Grüne, Lostorf) reagierte rasch. Er reichte am selben Tag den Auftrag „Kantonalisierung Zivilschutz“ ein. Alle Mitglieder der Grünen Fraktion unterzeichneten. Es ist wohl der kürzeste Auftrag, der je eingereicht wurde: Ein Satz als Auftragstext und ein Satz als Begründung. Mehr ist in der Tat nicht nötig.

Der Auftragstext: Der Regierungsrat wird beauftragt, eine Vorlage zur Kantonalisierung des Zivilschutzes auszuarbeiten.

Die Begründung: Steigerung der Effizienz und Qualität mit Kosteneinsparungen bei Kanton und Gemeinden von rund 1,4 Mio. Franken jährlich (siehe RRB 2016/1370 Regierungsantwort Interpellation FDP.Die Liberalen).